Weiterlesen

Bildungswochen gegen Rassismus 2017

 


Vom 10. bis 25. März 2017 veranstaltet "Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage" die nunmehr sechsten Bildungswochen gegen Rassismus in Halle (Saale). Die Aktionswochen sind Teil der weltweiten Initiative "Internationale Wochen gegen Rassismus" und finden an unterschiedlichen, interessanten Orten in ganz Halle statt.

Erfreulicherweise engagieren sich in den Bildungswochen immer mehr Einzelpersonen und Institutionen…

Weiterlesen
Weiterlesen

 

Aufruf: ZIVILGESELLSCHAFT FÜR ROM*NJA!

 

Sprachbegleitung (Rumänisch/Spanisch/Italienisch) // Sprachtandem // Solidarität // Aktionen

 

Seit dem 1. Januar 2014 haben auch rumänische und bulgarische Staatsangehörige die uneingeschränkte Arbeitnehmer*innenfreizügigkeit in der EU erlangt. Diese Freiheit, welche für alle EU-Bürger*innen selbstverständlich ist, nutzen seitdem auch Menschen mit rumänischem Pass, um nach Deutschland und Halle zu ziehen. Die meisten von ihnen…

Weiterlesen
Weiterlesen
Pressemitteilung  |  18. Januar 2017

HALLE GEGEN RECHTS FORDERT ABSAGE DES VORTRAGS VON NORMAN FINKELSTEIN AM MAX-PLANCK-INSTITUT IN HALLE


Nach der Jüdischen Gemeinde Halle fordert auch Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage die Absage eines Vortrags von Norman Finkelstein am Max-Planck-Institut für Ethnologie in Halle und erhebt schwere Vorwürfe gegen die Forschungseinrichtung. Zuvor hatte es bereits scharfe internationale Kritik…

Weiterlesen
Weiterlesen
Pressemitteilung  |  13. Januar 2017

HALLE GEGEN RECHTS KRITISIERT INNENMINISTER STAHLKNECHT NACH STUDIERENDENPROTESTEN GEGEN AFD IN MAGDEBURG


Studierende hatten am Donnerstag an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg mit Protesten eine Veranstaltung der "Campus Alternative" mit AfD-Landeschef André Poggenburg verhindert. Innenminister Stahlknecht (CDU) hatte die Proteste als antidemokratisch verurteilt. Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage kritisiert die Äußerungen als Angriff auf…

Weiterlesen
Weiterlesen

Der erste Mai, Tag der Arbeit, ruft wie in den vergangenen Jahren die extreme Rechte auf den Plan. Neonazis, Rassist*innen, ihre Mitläufer*innen und Unterstützer*innen wollen diesen Tag nutzen, um ihn mit Botschaften von rechts zu besetzen. Bewusst wählen sie den Feier- und Kampftag der Arbeitenden, doch nicht für Solidarität, sondern für völkische Propaganda. Zuletzt in Plauen, Saalfeld und Erfurt…

Weiterlesen

Unterkategorien

Pressemitteilungen

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen