• Engagement ist uns willkommen
  • Geleakt!
  • Rechtsextremes Hausprojekt Adam-Kuckhoff-Str. 16 Halle

03.11.2015; 18.00 Uhr, Roter Ochse, Am Kirchtor 20b

Neokonservativismus oder Völkische Mobilmachung? Aufstieg und Rechtsruck der AfD

Referenten: Sebastian Friedrich (Publizist), David Begrich (Arbeitsstelle Rechtsextremismus bei Miteinander e.V.)
Moderation: Julia Burghardt (Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage)

Im anstehenden Landtagswahlkampf 2016 wird die relativ junge Alternative für Deutschland (AfD) eine Rolle spielen. Nach dem Ausscheiden von Parteigründer Bernd Lucke scheint sich die Partei endgültig als rechte Kraft neben der CDU etablieren zu wollen. Der Autor Sebastian Friedrich hat eine Analyse der AfD und ihrer Rolle in der politischen Landschaft vorgelegt, in der er den schnellen Aufstieg und die handelnden Akteure der Partei beleuchtet. David Begrich wirft einen Blick auf die AfD in Sachsen-Anhalt, ihre handelnden Akteure und ihre potentiellen Wähler_innen. Von besonderem Interesse werden die strategischen Optionen der AfD und die Möglichkeiten zivilgesellschaftlicher Gegenöffentlichkeit sein.

Ausschlussklausel
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.