• 1 Mai
  • Engagement ist uns willkommen

Pressemitteilungen

 

Weiterlesen

18.11.2014 - Presseinfomation

Halle (Saale), 18.11.2014
                                                                           

Spendenaufruf  Mobile Opferberatung und Bündnis „Halle gegen Rechts“ bitten um praktische Solidarisierung mit den Roma-Familien in der Silberhöhe


Seit Juli diesen Jahres nimmt im halleschen Stadtteil Silberhöhe die rassistische und antiziganistische Hetze von Anwohner_innen gegen zugezogene Familien aus Rumänien, die überwiegend der Minderheit der Roma angehören, zu. Ob auf Facebook, auf…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung - 08.10.2014

Einwohner*innen von Halle stolpern mit Herz und Verstand gegen das Vergessen

Während der letzten beiden Bildungswochen von Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage haben Einwohner*innen und Gäste der Stadt Halle, allen voran viele junge Menschen, für zehn neue Stolpersteine in unserer Stadt gespendet. Unser Bündnis hat den mit den Spendengeldern erhaltenen Auftrag zur Verlegung neuer Stolpersteine an den Zeit-Geschichte(n) e.V. weitergegeben und lädt hiermit alle Spender*innen und Interessierte herzlich zur Verlegung ein.


Das Gedenken an die Empfänger der Stolpersteine findet
SAMSTAG, 11. OKTOBER 2014, 11 Uhr vor dem Haus Forsterstraße 13 statt.…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung - 18.9.2014

Für Solidarität und Mitgefühl mit den Betroffenen von rassistischer Hetze und Gewalt
Halle gegen Rechts führte Kundgebung in der Silberhöhe durch

Am 17. September veranstaltete die Initiative Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage eine Kundgebung für Solidarität und Mitgefühl mit den Betroffenen von rassistischer Hetze und Gewalt. Anlass war die Eskalation der rassistischen Hetze gegenüber Roma im Stadtteil Silberhöhe. Diese gipfelte Tage zuvor im Angriff auf eine Mutter mit Kind sowie in der Ankündigung einer selbsternannten Bürgerwehr einen „Rundgang“ durchzuführen.

Etwa 200 Menschen nahmen an der Kundgebung teil um dieser rassistischen Mobilisierung und dem dadurch erzeugten Klima der Angst entgegenzuwirken.…

Weiterlesen
Weiterlesen

16.09.2014 - Pressemitteilung:

„Für Solidarität und Mitgefühl mit den Betroffenen  von rassistischer Hetze und Gewalt“

Aufruf zur Kundgebung am 17.09.2014 ab 18.45 Uhr

Seit Anfang Juli dieses Jahres existieren verschiedene Facebook-Gruppen in denen Bewohner_innen der Silberhöhe ihre rassistischen und antiziganistischen Stereotype gegenüber neu zugezogenen Familien aus Rumänien artikulieren. Dort wird offen menschenfeindliche Hetze gegenüber Menschen betrieben, die von ihrem Recht, als EU-Bürger_innen den Wohnort innerhalb der EU-Länderfrei wählen zu können, Gebrauch machen und sich in Halle (Saale) ein besseres Leben erhoffen. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Sprühereien mit rassistischen und NS-verherrlichenden Inhalten im Stadtbild auftauchten.…

Weiterlesen
Weiterlesen

07.04.2014 - Pressemitteilung

zum Urteil im halleschen Polizeigewaltprozess:
Freispruch trotz Beweisen für Täterschaft - Nebenklage legt Rechtsmittel ein

Nach vier Prozesstagen gegen den Landesbereitschaftspolizisten Daniel K. vor dem Amtsgericht (AG) Halle erging heute, am Montag den 7.4.14, das Urteil.
Mehrere Augenzeugenaussagen sowie Tatfotos haben in der ersten Instanz nicht ausgereicht, den Tatverdächtigen zu verurteilen. Das Gericht gelangte jedoch zu der Auffassung, dass es sich bei dem Täter, der am 7.8.2012 einen Demonstranten schwer verletzte, in jedem Fall um einen Polizisten gehandelt hat. Der Angeklagte selbst beschuldigte im Verlaufe der Verhandlung mehrfach einen seiner Kollegen. In der Urteilsverkündung führte die Richterin aus, dass die Täterschaft von Daniel K. in den Augen des Gerichts nicht zweifelsfrei bewiesen werden könne.…

Weiterlesen
Weiterlesen

31.03.2014 - Pressemitteilung:

3. Verhandlungstag im Polizeigewaltprozess „Der Fall ist klar.“

Nach dem dritten Verhandlungstag im Prozess gegen den Landesbereitschaftspolizisten Daniel K. vor dem Amtsgericht Halle zeichnet sich ein immer klareres Bild davon, wie es zu der schweren Verletzung eines jungen Demonstranten am 7. August 2012 kam. Ein Zeuge gab an beobachtet zu haben, wie der Geschädigten vom Beschuldigten „mit Händen und Füßen bearbeitet wurde“.…

Weiterlesen