• 1 Mai
  • Engagement ist uns willkommen
  • Geleakt!

Pressemitteilungen

 

Weiterlesen

12.03.2014 - Pressemitteilung

Zweiter Prozesstag im Polizeigewalt-Fall
Rechtsmedizinisches Gutachten bestätigt Gewaltanwendung


Am 11. März fand der zweite Verhandlungstag im Polizeigewaltprozess in Halle statt. Erneut waren mehr als 40 interessierte Bürger*innen zum Amtsgericht gekommen, um den Prozess zu begleiten. Es wurde unter anderem das Gutachten erörtert, welches ein Sachverständiger der Rechtsmedizin gefertigt hat. Demnach kommt außer einer massiven Gewalteinwirkung kein…

Weiterlesen
Weiterlesen

19.02.2014 - Pressemitteilung

Große Erinnerungslücken am ersten Prozesstag im halleschen Polizeigewaltfall

Am Dienstag, 18.2.2014 begann vor dem Amtsgericht Halle der Strafprozess gegen den Landesbereitschaftspolizisten Daniel K. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, am 7.8.2012 noch vor Beginn der NPD-Kundgebung eine „Körperverletzung im Amt“ begangen zu haben.…

Weiterlesen
Weiterlesen

31.10.2013 - Pressemitteilung

Polizeidirektion Süd zieht augenscheinlich taktisches Kalkül einem verantwortungsvollen Handeln im Verwaltungsgericht vor.

Der erste gerichtliche Verhandlungstag um die Frage der Rechtmäßigkeit des Polizeieinsatzes am 07.08.2012 in Halle, bei dem ein Demonstrierender schwer verletzt wurde, endete heute vor dem Verwaltungsgericht Halle mit einer vorläufigen Aussetzung des Verfahrens.…

Weiterlesen
Weiterlesen

23.10.2013 - Pressemitteilung

Anklageerhebung im Falle der Körperverletzung im Amt
und verwaltungsrechtliche Hauptverhandlung am 30. Oktober 2013

Halle, 23.10.2013
Ein Jahr nach dem Übergriff durch einen Polizeibeamten der zweiten Magdeburger Hundertschaft gegen einen friedlichen Demonstranten hat die Staatsanwaltschaft Halle jetzt Anklage wegen Verdachts der Körperverletzung im Amt erhoben.…

Weiterlesen
Weiterlesen

18.09.2013 - Pressemitteilung

350 Menschen blockieren NPD "Deutschlandfahrt" in Halle/Saale

Gestern am 17.9.2013 haben ca.350 Menschen in Halle die im Rahmen der NPD "Deutschlandfahrt" für 12 Uhr auf dem Markt geplante Kundgebung blockiert. Während rund 200 Menschen mit einer vom Zusammenschluss Bündnis Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage angemeldeten Kundgebung gegen Rassismus und Neonazismus am ursprünglich geplanten Aufzugsort der NPD,dem halleschen Markt, erwarteten, fanden sich in der Rathausstraße weitere Menschen zu einer friedlichen Sitzblockade zusammen. Angesichts weiterer gewaltfreier Blockaden am Hansering blieb der NPD nichts anders als mit mehreren Stunden Verspätung eine 15 minütige Kundgebung in der kleine Seitenstraße abzuhalten. Der dauerhafte lautstarke Protest ließ ihre Hetzparolen untergehen.…

Weiterlesen
Weiterlesen

04.07.2013 - Pressemitteilung

Bündnis Halle gegen Rechts ruft zu Protest gegen den Naziaufmarsch am 6. Juli 2013 auf

Unter dem Motto „Nazis entgegentreten – Halle blockt. Rassismus und Nationalismus zerstören unsere Zukunft“ ruft die Initiative Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage (HgR) zum friedlichen und kreativen Protest gegen den geplanten Naziaufmarsch am kommenden Samstag auf.
...
Pressemitteilung lesen (.pdf)

Download:
Pressemitteilung[ ]193 kB
Weiterlesen