• 1 Mai
  • Engagement ist uns willkommen
  • Geleakt!

Pressemitteilungen

 

Weiterlesen

Pressemitteilung  I  01. Mai 2017 - 13:17 Uhr

1. MAI: NAZIAUFMARSCH VORAUSSICHTLICH ERFOLGREICH VERHINDERT


Derzeit finden in Halle (Saale) vielfältige Gegenproteste gegen einen bundesweiten Neonaziaufmarsch statt, zu welchem unter anderem die Partei “Die Rechte” aufgerufen hatte. Die aktuellen Entwicklungen deuten darauf hin, dass der Neonaziaufmarsch nicht laufen kann.

Der 1. Mai scheint für die Neonaziszene und ihren für diesen Tag…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung  I  01. Mai 2017 - 11:21 Uhr


1. MAI: GEGENPROTESTE MIT ERSTEN DEMOS GESTARTET


Derzeiten beginnen in Halle (Saale) mehrere Demonstrationen gegen einen bundesweiten Neonaziaufmarsch. Bereits seit Monaten hatten rechtsextreme Gruppierungen aus ganz Deutschland zu dem von der Partei “Die Rechte” angemeldeten Aufmarsch mobilisiert.

Der 1. Mai in Halle steht ganz im Zeichen der Proteste gegen Rechts. Neonazis aus…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung  I  28. April 2017

MAI: PROTESTE GEGEN BUNDESWEITEN NEONAZIAUFMARSCH IN HALLE

Neonazis und rechtsextreme Gruppierungen aus der gesamten Bundesrepublik mobilisieren seit Monaten nach Halle (Saale). Der von der neonazistischen Partei “Die Rechte” angemeldete Aufmarsch könnte der größte an diesem Tag in Deutschland werden. Mit der Kampagne “Naziaufmarsch in Halle? Läuft nicht!” rufen Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, Vereine und Initiativen zu…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung  I  18. April 2017


20.04. 19 UHR LESUNG UND GESPRÄCH MIT MARKUS NIERTH  IM RAHMEN DER KAMPAGNE „NAZIAUFMARSCH IN HALLE? LÄUFT NICHT!"


Am 1. Mai 2017 werden Neonazis auf dem gesamten Bundesgebiet in Halle (Saale) erwartet, der Aufmarsch droht der größte an diesem Tag in Deutschland zu werden. Bereits seit Wochen läuft dagegen die Kampagne „Naziaufmarsch in…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung  I  07. April 2017

HALLE GEGEN RECHTS UND DER VdN-BDA GEDENKEN DER ERMORDETEN HALLENSER SINTI AM WELT-ROMA-TAG

Am 8. April 1971 fand der Erste Welt-Roma-Kongress in London statt. Bei diesem Kongress trafen sich 23 internationale Roma-Vertreter,
die sich, unter anderem, auf eine gemeinsame Flagge einigten und diskriminierende Fremdbezeichnungen wie "Gypsi" oder "Zigeuner" verwarfen. Ein zentrales Anliegen des ersten und aller weiterer Welt-Roma-Kongresse war die Aufklärung der NS-Verbrechen an den europäischen Roma.

Am Samstag, den 8. April 2017 werden "Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage" und die "Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten e.V. Landesvereinigung Sachsen-Anhalt" der Ermordung der in Halle lebenden Sinti gedenken. Um 11:00 Uhr laden Vertreter*innen beider Organisationen vor der Frauenklinik in der Magdeburger Straße 24 zum Gedenken ein. An dem Ort, an welchem die ersten Stolpersteine für die ermorderte Sinti in Halle verlegt wurden. Mit Redebeiträgen soll an die historische Verfolgung der Sinti erinnert werden, aber auch die derzeitige Diskriminierung der größten Minderheit Europas thematisiert werden.

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung  |  29.03.2017

HALLE GEGEN RECHTS FORDERT CDU-KANDIDAT BERNSTIEL ZUR DISTANZIERUNG VON RECHTSEXTREMEN AUF

Der hallesche Stadtrat Christoph Bernstiel, Kandidat der CDU für den Bundestag, steht in der öffentlichen Kritik. Zuletzt wurden Kontakte von Bernstiel zu einem Mitglied der rechtsextremen Gruppierung “Kontrakultur Halle” bekannt. Mit diesem organisierte er eine Veranstaltung der Deutschen Sängerschaft. Beide sind Mitglied der Sängerschaft…

Weiterlesen