• Engagement ist uns willkommen
  • Geleakt!
  • Rechtsextremes Hausprojekt Adam-Kuckhoff-Str. 16 Halle

Kommende Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen gefunden
free joomla extensions

Information

Nazis entgegentreten – Rückblick und Auswertung

Am Samstag wollte "Die Rechte" gemeinsam mit der "Brigade Halle" die Konflikte im Südpark und die in Teilen rassistische Stimmung vor Ort (zuletzt zu sehen auch bei einer Anwohner*innenversammlung der Stadt [1]) für sich nutzen. Doch dem Aufruf folgten nur etwa 70 Personen zu einer wenig eindrucksvollen Demonstration ab dem Platz Drei Lilien über den Zollrain. Wir hatten zu einer Fahrraddemo ab dem Hallmarkt in die Neustadt und zu Kundgebungen vor Ort aufgerufen [2], an denen sich etwa 120 Menschen beteiligten.

Trotz der enormen Hitze waren es engagierte Proteste und es kam zu mehreren Blockaden der Route der Rechten, sowohl am Platz Drei Lilien als auch in der Ernst-Hermann-Meyer-Straße, so dass der rechte Aufmarsch umgeleitet werden musste. Damit wurde der neonazistischen Partei und ihren Anhänger*innen deutlich und klar widersprochen und ihnen nicht die Straße überlassen. Hier findet ihr die Berichte von Du bist Halle / Saale [3] und der Mitteldeutsche Zeitung [4]. Laut Presseberichten wurde parallel zum Demogeschehen ein Auto der Rechten angezündet, den Sachverhalt zu ermitteln ist Aufgabe der Strafverfolgungsbehörden. Mittel von Halle gegen Rechts sind friedlicher-entschlossener Protest und ziviler Ungehorsam. Die Rechten zeigen sich derweil zerstritten, ihr Aufmarsch war offenbar nicht mal aus ihrer Sicht ein Erfolg.
Wir danken all den großartigen Menschen und den politischen Gruppen, die Sonntag mit uns gegen Rassismus und die extreme Rechte auf der Straße waren, ohne Euch wäre das alles nicht möglich!