Pressemitteilungen

 

Weiterlesen

Pressemitteilung  I  18. Mai 2018

RECHTE KANDIDATIN SCHAFFT EINZUG IN STUDIERENDENRAT DER UNI HALLE

Bei den Wahlen zum Studierendenrat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg konnte erstmals eine Kandidatin einer rechten Liste einen Platz erringen. Für die „Campus Alternative“ genannte Liste wurde die Jurastudentin Hannah-Tabea Rößler gewählt, sie tritt auch für die rechtsextreme „Identitäre Bewegung“ auf. Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage ruft…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung 27. März 2018

Abschluss der Bildungswochen: zwei Wochen gegen Hass und Ausgrenzung

Die Bildungswochen gegen Rassismus sind am Wochenende mit einem Workshop zum Umgang mit rassistischen Sprüchen und einem Aktionstag in der Silberhöhe zu Ende gegangen. Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage blickt auf zwei erfolgreiche Aktionswochen, mit einer großen Bandbreite an Veranstalter*innen und Aktionsformen und vielen Besucher*innen, zurück. In diesem Jahr standen die Veranstaltungen unter dem Motto „Solidarität", es wurden u.a. Workshops, Filme, Mitmachaktionen, Stadtrundgänge sowie Diskussionsrunden angeboten. Für eine Teilnahme konnte auch Ibrahim Arslan gewonnen werden, der Überlebende der rassistischen Brandanschläge in Mölln 1992 engagiert sich seit Jahren gegen Rechtsextremismus.…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung 22. März 2018

Halle gegen Rechts übergibt 600 € Spende an Fonds für Opfer rechter Gewalt

Am Internationalen Tag gegen Rassismus, dem 21.03. übergab Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage eine Spende in Höhe von 600 € an Miteinander e.V. für den Fonds für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Die Spenden sind auf der Soliparty am Freitag,…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung  – 08. Dezember 2017

Magdeburger Meile der Demokratie 2018: Halle gegen Rechts stellt sich hinter Entscheidung von Miteinander e.V.

Vergangene Woche wurde öffentlich, dass die AfD zwei Stände für die Meile der Demokratie 2018 in Magdeburg angemeldet haben soll. Im Zuge dessen gab der Verein Miteinander bekannt, im Falle einer AfD-Beteiligung an der Meile nicht teilzunehmen. Halle…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung  – 21. November 2017 –

„IDENTITÄRE BEWEGUNG“ IN HALLE: GERICHTSVERFAHREN UND BEWAFFNETER ANGRIFF AUF POLIZEI

Das Amtsgericht Halle (Saale) verhandelte heute erneut gegen Andreas K, Mitglied von „Kontrakultur Halle“, dem lokalen Ableger der rechtsextremen „Identitären Bewegung“ wegen des Vorwurfs der Körperverletzung und Nötigung. Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage kritisiert die Einstellung des Verfahrens unter Auflagen. In der Nacht kam es zudem zu einem bewaffneten Angriff aus dem Haus der Identitären heraus auf Polizeibeamte.…

Weiterlesen
Weiterlesen

Pressemitteilung – 27. Oktober 2017

GEFÄHRLICHE KAMPAGNE DER RECHTSEXTREMEN „IDENTITÄREN BEWEGUNG“ GEGEN ZIVILGESELLSCHAFTLICHES ENGAGEMENT GEGEN RECHTS

Nach einem Angriff und Sachbeschädigungen an einem rechtsextremen Hausprojekt der „Identitären Bewegung“ in Adam-Kuckhoff-Str. 16 in Halle (Saale) betreibt das publizistische Netzwerk um die Gruppe eine gefährliche mediale Kampagne gegen zivilgesellschaftliches Engagement gegen Rechtsextremismus.

Die Kampagne unter Beteiligung von „EinProzent“ richtet sich gegen einen…

Weiterlesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen