• Rechtsextremes Hausprojekt Adam-Kuckhoff-Str. 16 Halle

10.05.2012 - Pressemitteilung

Bündnis gegen Rechts Merseburg gegründet

Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage (BgR Halle) gratuliert dem Bündnis gegen Rechts Merseburg herzlich zur Gründung!
Am vergangenen Donnerstag, 10. Mai 2012 gründete sich im Tiefen Keller in Merseburg das Bündnis gegen Rechts.


An der Gründungsveranstaltungen nahmen neben zahlreichen Bürger_innen auf dem Diskussionspodium Sebastian Striegel (BgR Merseburg), Thomas Aust (Polizeidirektion Merseburg), Dr. Barbara Kaaden (Bürgermeisterin Merseburg) und als Ehrengast Dr. Albrecht Schröter (Oberbürgermeister Jena) teil. In seinem Input Referat wies Schröter auf das Credo der „gegenseitigen Ermutigung“ hin, das bei jeder Bündnisgründung und den Aktivitäten von Bürger_innenbündnissen unabdingbar sei, um Ängste zu überwinden, Mut zu zeigen und Zivilcourage zu leben. Schröter ging auch auf die Frage des zivilen Ungehorsams (ZU) ein, also der politischen Praxis der Blockaden, um Nazi-Aufmärsche zu verhindern. Hierbei betonte er, dass unser Grundgesetz geprägt ist durch das Gebot „Nie wieder Faschismus – Nie wieder Krieg“. Wenn wir diesen Auftrag ernstnehmen wollen, muss sich jede_r mit der damit einhergehenden Verantwortung auseinandersetzen und sich überlegen, ob mit diesem „nie wieder Faschismus“ nicht auch die Pflicht zum ZU einhergeht. Zur Frage des Ignorierens rechter Aufmärsche fand Schröter deutliche Worte: „ich will den Faschisten auch die leeren Straßen nicht überlassen!“. Im Anschluss wurde die offizielle Gründung begangen und die Anwesenden machten auf Karten deutlich, warum sie Demokrat_innen sind. Der Abend klang nach einer breiten Diskussion über Vielfältigkeit antifaschistischer Aktionsformen, Rollenverständnisse der unterschiedlichen Akteur_innen (Bündnis, Stadt, Polizei) und der Notwendigkeit der Stärkung alternativer, nicht-nazi Jugendarbeit fröhlich aus.

Wir wünschen den Akteur_innen in Merseburg auch weiterhin viel Freude an ihrem unersetzlichen Tun, viele kreative Ideen und eine starke Beteiligung, sowie einen breiten Rückhalt in Merseburg. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit!

Weitere Informationen unter: http://merseburggegenrechts.wordpress.com

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen